Können Pferde Honig essen?

Zuletzt aktualisiert am 24. Mai 2022

Es ist bekannt, dass Pferde mögen süße Leckereien, aber können Pferde Honig essen? Oder ist Honig für Pferde giftig? Lassen Sie uns alles herausfinden, was Sie darüber wissen müssen, ob Pferde Honig essen können!

Können Pferde Honig essen?

Pferde lieben es, süße Sachen zu naschen, und viele Pferde freuen sich über zuckerhaltige Snacks wie Würfelzucker und süße Früchte. Aber bedeutet das, dass Pferde Honig fressen können und fressen sie gerne Honig?

Pferde können Honig fressen, und Honig ist für Pferde nicht giftig. Die meisten Pferde fressen gerne Honig und lecken ihn bereitwillig von Ihrer Handfläche ab.

Sie müssen jedoch vorsichtig sein, wenn Sie Honig an Pferde füttern. Honig ist ein kalorienreiches Essen, auch wenn in kleinen Mengen gefüttert wird. Dies kann bei Pferden zu Problemen führen, insbesondere bei Pferden, die zu Gewichtszunahme neigen oder gesundheitliche Probleme im Zusammenhang mit Fettleibigkeit haben.

Ist Honig gut für Pferde? Können Pferde Honig essen?

Pferde lieben es, Honig zu essen, aber hat diese süße Leckerei irgendwelche ernährungsphysiologischen Vorteile für Pferde? Honig ist für Pferde absolut unbedenklich, ohne toxische Nebenwirkungen. Der süße Geschmack von Honig kann verwendet werden, um Medikamente zu verschleiern, wenn Ihr Pferd ein wählerischer Esser ist. Denken Sie daran, dass der hohe Zuckergehalt Probleme verursachen kann, wenn er in großen Mengen gegessen wird, also bewahren Sie Honig für gelegentliche Leckereien auf.

Honig hat medizinische Vorteile für Pferde, die an bestimmten Erkrankungen leiden. Pferde, die an chronischen Magengeschwüren leiden, verbesserten sich nachweislich, wenn sie damit behandelt wurden Manuka-Honig, und dies ist jetzt oft in Nahrungsergänzungsmitteln für Magengeschwüre bei Pferden enthalten. Der Honig schützt die Magenschleimhaut, während seine entzündungshemmenden Eigenschaften helfen, bestehende Geschwüre zu heilen.

Diese natürlich süße Substanz ist auch reich an Kalzium, Eiweiß und den Vitaminen A und B. Es hat sich gezeigt, dass es oxidativen Stress in vielen Körperorganen, einschließlich der Nieren und der Leber, reduziert. Dies hilft dem Körper, gesund zu bleiben und unterstützt die Reparatur oder den Ersatz alternder Körperzellen. Beim Menschen hat sich gezeigt, dass Honig die sportliche Leistung verbessert, insbesondere bei Ausdauersportlern. Dieses Wunderfutter kann auch für sportliche Pferde hilfreich sein, wie sie beispielsweise bei langen Ausritten antreten.

ZUR KASSE Können Pferde Spargel essen?

Was ist die beste Art von Honig für Pferde?

Sie werden im Laden sowohl biologischen als auch verarbeiteten Honig zum Verkauf sehen, also welcher ist am besten für Pferde? Bio-Honig wird mit dem Nötigsten an Chemikalien hergestellt und nur minimal verarbeitet. Es wird angenommen, dass Bio-Honig von einem lokalen Anbieter für Heuschnupfen-Betroffene hilfreich sein kann, da der von Bienen, die den Honig herstellen, gesammelte Pollen hilft, den Körper an lokale Pollenquellen zu gewöhnen.

Nutrigood Snax mit niedrigem Zuckergehalt | Pferdesnacks mit Apfelgeschmack | 4 Pfund

Können Pferde Honig essen?

Verarbeiteter Honig wird normalerweise pasteurisiert, um den Honig länger haltbar zu machen und alle natürlichen Bakterien und Hefen abzutöten. Die Bienen, die zur Herstellung von verarbeitetem Honig verwendet werden, wurden möglicherweise mit Chemikalien behandelt, und sie werden oft mit künstlichem Zucker gefüttert, um die Honigernte zu steigern.

Untersuchungen deuten darauf hin, dass es bei den ernährungsphysiologischen Vorteilen nur sehr geringe Unterschiede zwischen rohem und verarbeitetem Honig gibt, aber es wird im Allgemeinen als vorzuziehen angesehen, sich nach Möglichkeit für die Bio-Option zu entscheiden. Bio-Rohhonig kann jedoch ziemlich teuer sein. Wenn dies außerhalb Ihrer Preisspanne liegt, kaufen Sie stattdessen verarbeiteten Honig.

Erfahren Sie mehr über Ist Klee schlecht für Pferde?

Wann sollten Sie es vermeiden, Pferden Honig zu geben?

Übergewichtigen oder fettleibigen Pferden sollte kein Honig oder andere zuckerhaltige Snacks gegeben werden. Bei übergewichtigen Pferden besteht die Gefahr schwerwiegender Gesundheitsprobleme, und ein plötzlicher Anstieg des Blutzuckerspiegels kann sehr gefährlich sein.

Wenn ein Pferd zu viel Körpergewicht hat, kann es eine Krankheit namens Insulinresistenz entwickeln. Dies ist eng mit zwei anderen schwerwiegenden Gesundheitsproblemen bei Pferden verbunden – dem metabolischen Syndrom des Pferdes und Laminitis. Insulinresistenz bedeutet, dass das Körpersystem, das den Blutzucker kontrolliert, nicht richtig funktioniert und der Blutzuckerspiegel auf gefährlich hohe Werte ansteigen kann.

Die Verabreichung von Honig an ein Pferd, bei dem bereits ein erhöhtes Blutzuckerrisiko besteht, kann weitere Komplikationen wie Hufrehe auslösen.

Kann Honig zur Behandlung von Wunden bei Pferden verwendet werden?

Die Verwendung von Honig zur Behandlung von Wunden wird immer beliebter, und die Forschung hat gezeigt, dass Honig einige bemerkenswerte Wirkungen hat, wenn er auf Wunden aufgetragen wird. Honig hat natürliche antioxidative, entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften. Es beschleunigt die Heilung und reduziert das Risiko von Wundinfektionen.

Kann Honig zur Behandlung von Wunden bei Pferden verwendet werden?

Die Verwendung von Honig zur Behandlung von Wunden ist sehr hilfreich im Kampf gegen unsere Abhängigkeit von Antibiotika. Natürliche Wundbehandlungen wie Honig können die Heilung verbessern und Infektionen bekämpfen, ohne dass Antibiotika erforderlich sind.

Zusammenfassung – Können Pferde Honig essen?

Wie wir gelernt haben, hängt die Frage, ob Pferde Honig essen können, von einigen Faktoren ab. Honig ist sehr schmackhaft und wird von Pferden genossen, und diese süße Leckerei kann von Pferden in kleinen Mengen gefressen werden. Allerdings dürfen Pferde, die übergewichtig sind oder unter fettleibigen Gesundheitsproblemen leiden, niemals Honig oder andere zuckerhaltige Snacks erhalten.

Wir würden gerne Ihre Meinung darüber hören, ob Pferde Honig essen können! Mag Ihr Pferd süße Leckereien wie Honig und Würfelzucker? Oder müssen Sie Ihr Pony vielleicht auf gesündere Snacks beschränken, weil es zu Gewichtszunahme neigt? Hinterlasse unten einen Kommentar und wir melden uns bei dir!

FAQ's

Können Pferde süßes Futter fressen?

Pferde fressen gerne Süßes. Doch wie beim Menschen ist zu viel Zucker für Pferde nicht gut! Sie können Pferden, besonders denen, die hart arbeiten, gelegentlich ein zuckerhaltiges Leckerli geben, aber der Großteil der täglichen Nahrungsaufnahme eines Pferdes sollte aus Gras und Heu bestehen.

Was passiert, wenn ein Pferd zu viel süßes Futter frisst?

Wenn ein Pferd zu viel süßes Futter frisst, hat es einen Energieüberschuss. Das kann das Pferd reizbar oder reizbar machen, besonders wenn es nicht die Möglichkeit hat, die überschüssige Energie abzubauen.

Ist Honig gut für Pferdehusten?

Honig hat natürliche antibakterielle und antioxidative Eigenschaften und wird häufig in Ergänzungsfuttermitteln für Pferde verwendet, um Husten und Atemprobleme zu lindern.

Kann Honig Pferden schaden?

Honig kann gesundheitliche Probleme verursachen, wenn er an fettleibige oder übergewichtige Pferde verfüttert wird. Dies kann eine schmerzhafte Erkrankung namens Hufrehe auslösen, die Schmerzen in den Hufen des Pferdes verursacht.

DutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseSpanish