Marken von Westernsätteln, die Sie vermeiden sollten

Zuletzt aktualisiert am 29. März 2022 von Urska

Kaufen Sie Ihre erste Westernsattel kann eine entmutigende Erfahrung sein – woher wissen Sie bei so viel Auswahl, welche die besten Marken für Westernsättel sind? Und welche Marken von Westernsätteln sollten Sie meiden?

Keine Panik, wir sind hier um zu helfen! Wir haben uns die westlichen Sattelhersteller eingehend angesehen, damit Sie wissen, welche gut sind und welche Sie vermeiden sollten!

Was ist ein Westernsattel?

Der Western-Reitstil geht auf die zurück spät 1770s. Cowboys verbrachten viel Zeit auf dem Pferderücken und brauchten Ausrüstung, die sowohl bequem als auch funktional war. Aus dieser Zeit stammt der Westernsattel, an der heutigen Version hat sich nicht viel geändert.

Der Westernsattel hat lange Steigbügelriemen und einen großen Steigbügel, damit der Reiter mit gestrecktem Bein sitzen kann. Das Der Sattel hat ein großes Horn zum Binden von Seilen ideal zum Anseilen von Rindern. Der Baum des Sattels ist sehr stark und der Sitz ist tief und bequem.

Was ist ein Westernsattel?

Was ist der Unterschied zwischen den Marken von Pferdesätteln?

Sie werden einen großen Preisunterschied zwischen den Marken von Westernsätteln feststellen, und es kann verlockend sein, sich für einen günstigeren zu entscheiden. Dies kann jedoch am falschen Ende sparen, da billige Sättel viele Probleme verursachen können!

Wenn Sie sich Blick auf einen Sattel, ob neu oder gebraucht, prüfen Sie folgende Bereiche:

  • Auf der Unterseite des Sattels sollte sich dickes, dichtes Vlies befinden. Dünnes Vlies nutzt sich schnell ab.
  • Suchen Sie nach hochwertigen Nähten, die den Test der Zeit bestehen. Vermeiden Sie Sättel mit losen oder ungleichmäßigen Nähten.
  • Kaufen Sie immer einen Sattel aus hochwertigem Leder, das weich und geschmeidig ist. Vermeiden Sie Leder, das sich steif und unnachgiebig anfühlt. Es gibt einige leichte synthetische Westernsättel von guter Qualität, aber sie müssen möglicherweise früher ersetzt werden als eine Lederversion.
  • Suchen Sie nach Rissen, Beulen, Klumpen, Rissen oder anderen sichtbaren Mängeln. Auch ein nagelneuer Westernsattel kann Mängel aufweisen!
  • Wenn Sie sich der Marke nicht sicher sind, sollten das Herstellerzeichen und die Seriennummer des Sattels in das Leder oder ein kleines Metallplättchen gestanzt werden. Dies kann Ihnen helfen zu recherchieren, ob es sich um eine gute Westernsattel-Marke handelt oder um eine, die Sie vermeiden sollten.

Welches sind die guten Marken für Westernsättel?

Beim Kauf eines Westernsattels suchen Sie nach einem authentischen Produkt, das die Zeit überdauert. Es muss bequem und sowohl für Sie als auch für Ihr Pferd geeignet sein. Nun, diese Qualität kommt nicht ohne einen hohen Preis daher, aber ein guter Sattel sollte ein Leben lang halten!

Welches sind die guten Westernsattel-Marken?

Das sind unsere Top XNUMX Marken für Westernsättel:

  • Dakota Saddlery

Dakota Westernsättel sind handgefertigt, aber nicht zu teuer für das Budget! Dies ist ein führender und angesehener Hersteller von Westernsätteln. Sie bieten eine große Auswahl an Westernsätteln an, darunter Roping-, Trail- und Barrel-Racing-Sättel.

Das Tolle an Dakota Saddlery ist, dass Sie Ihren Sattel teilweise anpassen können. So können Sie Lederart, Farbe, Struktur, Sitzfläche und Ölung Ihres Sattels frei wählen. Die Westernsättel von Dakota Saddlery sind für Pferd und Reiter konzipiert und auf Langlebigkeit ausgelegt. Dies könnte der letzte Sattel sein, den Sie jemals kaufen!

  • Dale Chávez

Wenn es für Sie und Ihr Pferd zum Showring geht, dann werfen Sie einen Blick auf Dale Chavez für Ihren nächsten Sattel. Dale Chavez stellt die besten Western-Showsättel auf dem Markt her, wunderschön handgefertigt und aus feinstem Silber und Leder.

Diese Sättel sind auch nicht nur Show – sie sind langlebig und hochwertig, für die Ewigkeit gemacht. Wenn Sie auf der Suche nach einem echten Hingucker sind, dann ist dies der richtige Westernsattel für Sie.

  • Wintec

Wenn Sie auf der Suche nach einem synthetischen Westernsattel sind, dann machen Sie mit Wintec nichts falsch. Dieses Unternehmen ist weltweit führend in der Synthetiktechnologie und hat innovative Synthetiksättel entwickelt, die sich wie echt anfühlen. Und mit ihrem geringen Gewicht wird Ihr Pferd den Unterschied sicherlich spüren!

Wintec Full Quarter Westernsattel

Welche Marken von Westernsätteln sollten Sie vermeiden?

Beim Kauf eines Westernsattels sollte man am besten auf den Kauf von Sattelimitaten verzichten. Diese werden normalerweise so hergestellt, dass sie wie ein Westernsattel aussehen, aber sie sind von schlechter Qualität und nicht für den Zweck geeignet.

Sattelimitate von schlechter Qualität können folgende Probleme haben:

  • Passt schlecht, stimmt möglicherweise nicht mit der Größe überein
  • Leder von minderer Qualität, das steif ist und leicht reißen kann
  • Rutschige Sitzfläche
  • Komponenten, die geklebt statt genäht wurden.
  • Kann nach kurzer Zeit in wichtige Bereiche wie Steigbügel einbrechen
  • Kann schwere Schmerzen und Schäden am Pferderücken verursachen

Einer der schlimmsten Übeltäter sind Importe aus Übersee wie China. Diese können einen Bruchteil des Preises eines authentischen Sattels kosten, wurden aber nicht mit der gleichen Liebe zum Detail hergestellt.

Diese Sättel werden nicht nur den Test der Zeit nicht bestehen, sie können auch für Sie oder Ihr Pferd potenziell schädlich sein. Ein schlecht gemachter Westernsattel kann langfristig zu Schäden führen Rückenschmerzen für Ihr Pferd. Als Reiter könnten Sie aufgrund eines unbequemen Sattels unter Scheuerstellen, Schmerzen und Schmerzen leiden.

Auch auf E-Commerce-Seiten wie eBay und Amazon finden Sie Westernsättel von schlechter Qualität. Diese können leicht zu erkennen sein, da die Namen nicht als seriöse Marke erkannt werden.

Leider werden Sie manchmal auf gefälschte Westernsättel stoßen, die zum Verkauf angeboten werden. Diese sollen wie eine authentische Marke aussehen, aber ohne hohe Qualität. Es ist immer am besten, einen Sattel vor dem Kauf in echt zu sehen, damit Sie das Herstellerzeichen und die Seriennummer überprüfen können. Recherchieren Sie im Zweifelsfall immer, sonst machen Sie womöglich einen kostspieligen Fehler!

Zusammenfassung

Den Westernsattel für Sie und Ihr Pferd zu finden, kann viel Zeit und Mühe kosten, und der Kauf des falschen Sattels kann ein teurer Fehler sein. Es lohnt sich, Zeit damit zu verbringen, verschiedene Marken zu recherchieren, bevor Sie sich für einen Westernsattel entscheiden. Am besten kaufst du direkt bei einem Westernsattel-Hersteller, da du den Sattel deinen eigenen Vorlieben anpassen kannst.

Haben Sie Fragen zu Westernsätteln? Vielleicht haben Sie Feedback zu verschiedenen Marken von Westernsätteln? Oder Vorschläge von Westernsattelmarken, die Sie vermeiden sollten? Hinterlasse einen Kommentar unter diesem Beitrag und wir melden uns bei dir!

Welchen Sattel benutzen echte Cowboys?

Wade-Sättel sind eine beliebte Art von Cowboy-Sätteln in der heutigen Cowboy-Kultur, insbesondere bei Cowboy-Gruppen, die als „Buckaroos“ bekannt sind. Ein Buckaroo ist eine Person, die im Nordwesten der Vereinigten Staaten Rinder reitet und bearbeitet. 
Watsättel werden oft als Westernsättel bezeichnet, aber es gibt viele Arten von Westernsätteln, von denen die meisten für einen bestimmten Zweck entwickelt wurden. Wade-Sättel wurden erstmals 1887 vom Erfinder Frank Wade hergestellt. Wade-Sättel werden noch heute verwendet und sind bei Rodeo-Wettbewerben, Westernshows und anderen Rodeos im ganzen Land zu finden. Diese Sättel haben bekanntermaßen einen niedrigen, tiefen Sitz, ein niedriges Horn und eine glatte Gabel, um eine engere Verbindung zwischen Reiter und Pferd zu spüren.

Sind Westernsättel gut für Pferde?

Sättel sind keine schlechte Sache für Pferde, aber tatsächlich helfen sie Pferden, indem sie das Gewicht des Reiters verteilen. Ohne Sattel hat der Reiter keinen festen Sitz und fühlt sich mehr als dreimal schwerer als sein eigenes Gewicht. Der Sattel kann für Reiter und Pferd sehr nützlich sein, wenn der Sattel richtig an die Anatomie des Pferdes angepasst ist und über die richtige Polsterung verfügt. Außerdem sollte der Sattel eine bequeme Rückenlehne für den Reiter haben.
Ein gut gemachter Westernsattel kann für den Reiter genauso effektiv sein wie ein traditioneller englischer Sattel. Der Westernsattel ist jedoch im Allgemeinen günstiger und zugänglicher als der traditionelle englische Sattel. Es erfordert auch weniger Geschick, sich anzupassen. Der einzige Nachteil eines Westernsattels ist, dass er nicht für das Reiten im Dressurviereck geeignet ist.

Was ist der teuerste Westernsattel?

Der Rekord für den teuersten jemals verkauften Sattel wurde im November 2015 bei einer Wohltätigkeitsauktion aufgestellt, bei der er für 653,234 $ verkauft wurde. Dies ist laut Guinness-Buch der Rekorde der teuerste Sattel, der jemals auf der Welt verkauft wurde. Vor dem Verkauf gehörte dieser spezielle Sattel dem Kronprinzen von Dubai, Hamdan bin Mohammed Al Maktoum.
Der Sattel wird aus dem besten und teuersten Leder hergestellt, das heute erhältlich ist, und er wird nach traditionellen Methoden handgefertigt. Der Sattel hat ein einzigartiges Design mit einer rautenförmigen Basis, die eine einfache Montage auf jedem Pferd ermöglicht. Der Sattel ist eine Sonderanfertigung, die für den Prinzen und seine Pferde angefertigt wurde. 

Warum sind Westernsättel so schwer?

Die Westernsättel wurden für den harten Einsatz konzipiert, wie zum Beispiel die Arbeit auf einer Ranch. Um die Langlebigkeit des Sattels zu gewährleisten, wurde er stark und schwer konstruiert. Ein Sattel kann aus verschiedenen Materialien bestehen und das Gewicht variiert je nach Material. Ein leichter Sattel ist jedoch nicht so langlebig und eignet sich möglicherweise nicht zum Tragen von Ausrüstung, die für die Arbeit auf der Ranch benötigt wird.
Andererseits verursacht ein schwerer Sattel eher Rückenschmerzen bei Ihrem Pferd. Daher ist es wichtig, den richtigen Sattel zu wählen, der zu Ihren Bedürfnissen und Ihrem Pferd passt.
Wie schwer ist zu schwer? Das richtige Gewicht eines Sattels hängt von der Art des Reitens ab. Wenn Sie langsam fahren, ist ein leichterer Sattel möglicherweise bequemer. Wenn Sie jedoch schnell fahren, bietet ein schwererer Sattel mehr Unterstützung.

DutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseSpanish